NIR Systeme für Industrie und Mittelstand

- Produktivitätserhöhung von Fertigungslinien -

Explosions-Schutz

Bei der Trocknung von wässrigen und lösemittelhaltigen Lacken, Farben, Tinten, Beschichtungen und Klebstoffen wird der Tiefentrocknungseffekt der NIR Strahlung durch die gezielte Nutzung von im System temperierter Gebläseluft unterstützt. Der Haupttrocknungseffekt wird jedoch durch die NIR Strahlung erzielt.

Durch die Eindringtiefe der Strahlung erfolgt die Trocknung von innen nach außen und durch den definierten Luftstrom werden die flüchtigen Substanzen an der Oberfläche entfernt und so verbleibende Restlösemittelanteile signifikant reduziert.

Für die Trocknung von lösemittelhaltiger Systeme werden die LAMBDA TECHNOLOGY® Produkte in EX Ausführung, gemäß ATEX Richtinien, eingesetzt.

Die sehr schnelle, substratschonende Trocknung erlaubt auch die Trocknung auf temperatursensitiven Substraten.

Die abgebildete Anlage zeigt einen NIR Trockner für die Trocknung und Vernetzung von lösemittelhaltigen Primer und Elastomeren auf plattenförmigen Metall-Stanzteilen.

 

Vorteile für den Betreiber:

  • keine Gaskonzentrationsüberwachung » Kostenreduzierung
  • keine Erwärmung der Luft über Heizregister erforderlich » Energieeinsparung
  • Abluftstrom mit hoher Lösemittelaufkonzentrierung » Kostenreduzierung bei der thermischen Nachverbrennung